slogan

Spitzenspiel in der Sporthalle Stadtmitte

07.10.2010 Nach zwei Siegen zum Auftakt dürfen sich die Kirchheimer Fans gleich beim zweiten Auftritt ihrer Mannschaft in der Sporthalle Stadtmitte auf ein echtes Topspiel freuen, treffen die Ritter am Samstag um 19.30 Uhr doch auf den ambitionierten Aufsteiger aus Würzburg. Die Unterfranken starteten ebenfalls erfolgreich in die neue Saison und gelten als einer der heißesten Favoriten auf den Aufstieg. „Würzburg ist ein harter Brocken“, so Geburtstagskind Ignjatovic zum Gegner am Samstag.

Nach zwei Siegen zum Auftakt dürfen sich die Kirchheimer Fans gleich beim zweiten Auftritt ihrer Mannschaft in der Sporthalle Stadtmitte auf ein echtes Topspiel freuen, treffen die Ritter am Samstag um 19.30 Uhr doch auf den ambitionierten Aufsteiger aus Würzburg. Die Unterfranken starteten ebenfalls erfolgreich in die neue Saison und gelten als einer der heißesten Favoriten auf den Aufstieg. „Würzburg ist ein harter Brocken“, so Geburtstagskind Ignjatovic zum Gegner am Samstag.

Nachdem man vergangenes Wochenende den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in Chemnitz einfahren konnte um wie im vergangenen Jahr mit zwei Erfolgserlebnissen in die Saison zu starten, bekommen es die Kirchheim Knights heute mit einem echten Schwergewicht der Pro A zu tun.

Der Aufsteiger aus Würzburg will mittelfristig zurück in die BBL und zählt bereits in diesem Jahr zu den Topfavoriten auf den Aufstieg in die Beletage des deutschen Basketballs. Dafür haben die Unterfranken ihr Team aus der vergangenen Saison mit den ehemaligen Bundesligaspielern Jonathan Levy (Ulm/Braunschweig) und Ivan Elliott (MBC) sowie dem Ex-Knight Sascha Kesselring und dem letztjährigen Osnabrücker Aufbauspieler Lee Jeka verstärkt, während erfahrene Spieler wie Lars Buss und Chris Heinrich dem Verein auch eine Liga höher die Treue halten. Mit Dimitry McDuffie haben die Würzburger außerdem den „Pro B Youngster des Jahres“ aus der Saison 2009/10 in ihren Reihen, sodass die Mannschaft von Cheftrainer Marcel Schröder über eine gute Mischung verfügt und sehr ausgeglichen besetzt ist. Wie stark die Unterfranken einzuschätzen sind, bewiesen die Baskets bereits am 1. Spieltag, als die Saar-Pfalz Braves mit 97:86 besiegt werden konnten, ehe vergangenen Samstag ein weiterer Sieg gegen Essen folgte.

„Würzburg ist ein harter Brocken und zählt zweifelsohne zu den besten Teams der Liga. Die Partie wird zur echten Standortbestimmung für meine Mannschaft“, so die Einschätzung von Frenkie Ignjatovic zum ersten echten Spitzenspiel der noch jungen ProA-Saison. Dabei hofft der Kirchheimer Trainer darauf, dass seine Spieler ihm mit einem Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten ein ganz besonderes Geschenk zu seinem Geburtstag machen. Ignjatovic wird am Samstag 44 Jahre alt und „freut sich ungemein darauf an diesem Tag in solch ein Spiel gehen zu dürfen“.

Nach dem großartigen Erfolg in Chemnitz am vergangenen Wochenende werden Tomasevic & Co. gegen Würzburg definitiv mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in die Partie gehen um ihrem Coach eine gelungene Geburtstagsfeier und den Kirchheimer Fans den zweiten Heimsieg der Saison zu bescheren. „Alle sind fit, die Stimmung ist gut und jetzt wollen wir gegen Würzburg gewinnen“, so die kurze Einschätzung vom Kapitän. Unterstützt werden die Knights dabei erneut vom neuen Danceteam, das nach vereinzelten Auftritten im letzten Jahr von nun an regelmäßig bei den Heimspielen der Ritter auftreten wird um zusätzlich für Stimmung zu sorgen.

Den Zuschauern wird heute am Samstag wieder einiges geboten sein und alles ist angerichtet für einen weiteren tollen Basketballabend in der Sporthalle Stadtmitte. Daher rechnen die Kirchheimer Verantwortlichen mit „einem vollen Haus“, wobei die letzten Tickets ab der Hallenöffnung um 18.30 Uhr an der Abendkasse verfügbar sein werden.