slogan
LigaLogo

Korbjagd in Rollstühlen - Knights beim inklusiven Sporttag der Lebenshilfe Kirchheim

09.05.2015

Am gestrigen Freitagabend durften die Ritter einmal auf andere Art und Weise auf Korbjagd gehen. Im Rahmen des inklusiven Sporttags der Lebenshilfe Kirchheim stand ein Basketballmatch gegen/mit den/dem RSKV Tübingen auf dem Programm - in Rollstühlen! Trotz ungewohnter Wurfposition bewiesen Kapitän Radi Tomasevic, Coach Michael Mai und Geschäftsführer Christoph Schmidt ihr Basketballkönnen und hatten jede Menge Spaß auf dem Feld im gemeinsamen Spiel mit den Tübingern. Unterstützt wurden sie von Desmond Strickland, Akant Sengül, Shkelzen Bekteshi und Marsel Sibinovic, allesamt Spieler aus der Meister- und Pokalsiegermannschaft des VfL Kirchheim. Das Fazit war durchweg positiv und alle waren sich einig, dass es eine sehr bereichernde Erfahrung war. "Das macht echt richtig Laune in den Rollstühlen, auch wenn wir den Jungs und Mädels vom RSKV kaum hinterhergekommen sind. Das ist schon richtig stark, wie flink die übers Feld kurven und gleichzeit eine solche Ballkontrolle ausüben. Großer Sport!", zeigte sich Knights-Coach Michael Mai beeindruckt. Nach einer kurzen Einweisungen und ein wenig Warmrollen unter Anleitung von RSKV-Trainer Kilian Mildner, wurden die Teams gemischt - Spieler mit und ohne Behinderung gemeinsam in einer Mannschaft. "Das ist gar nicht so ungewöhnlich", erklärte Kilian Mildner. "Nicht selten steigen gute Basketballer nach schweren Knie- oder Sprunggelenksverletzungen vom Fußgänger-Basketball auf Rollstuhl-Basketball um und spielen in einem Team mit behinderten Sportlern. Rollstuhl-Basketball ist tatsächlich gelebte Inklusion." Bei einem verkürzten Match konnten sich die zahlreichen Zuschauer in der Sporthalle Unterlenningen davon ein Bild machen und wurden gut unterhalten. Letzlich setzte sich das Team ohne Leibchen mit 33 zu 28 gegen das Team mit Leibchen durch, wobei das Ergebnis an diesem Tag natürlich nicht im Vordergrund stand. "Was wir mit einer solchen Veranstaltung erreichen möchten ist zu zeigen, dass es ohne große Probleme möglich ist gemeinsam, Menschen mit und ohne Behinderung, aktiv zu sein und Sport zu treiben", erläuterte Veranstaltungs-Leiterin Gabi Kazmaier in der Halbzeitpause des Matches. Ganz offensichtlich konnte dieses Ziel erreicht werden, nicht nur bei den Spielern sondern auch auf den Rängen. Die Knights freuen sich, dass sie die Lebenshilfe Kirchheim in diesem Anliegen unterstützen konnten und möchten sich an dieser Stelle nochmals für die Einladung und die tolle Betreuung durch Frau Kazmaier und Herrn Mildner bedanken!