slogan

Es geht weiter!!

10.05.2017


Viel wurde in den vergangenen Tagen um die Knights gerätselt. Die neuen Lizenzbestimmungen und Anforderungen an die Basketball-Standorte der 2.Basketball-Bundesliga verschärfen sich zur kommenden Saison. Eine große Herausforderung. Lange war unklar, ob die Knights in der kommenden Saison in der ProA antreten werden. Nun folgte der entscheidende Beschluss. Am vergangenen Dienstagabend fand eine Gesellschafterversammlung der Ritter statt. Hier wurde entschieden, dass es weiter geht. Einen positiven Lizenzbescheid vorausgesetzt, werden die Schwaben auch in der Saison 2017-18 in Deutschlands zweithöchster Spielklasse antreten. Der Dank gilt dabei einigen Sponsoren die sich dazu bereit erklärt haben, ihr bisheriges Engagement nochmals zu erhöhen. Vorreiter bei diesen Gesprächen war Hauptsponsor Kreisbaugenossenschaft Kirchheim – Plochingen eG, die sich frühzeitig zu den Rittern bekannten und damit ein klares Statement zur Region und dem Kirchheimer Basketball abgegeben haben. Aber auch viele andere wollen den Weg der Knights weiter mitgehen. Die Unterstützung durch Fans und ehrenamtliche Helfer hat dabei ebenfalls einen enormen Anteil am Beschluss. „Die Art und Weise wie unser Club in den letzten Monaten unterstützt wurde war einfach fantastisch. Wir haben uns darüber sehr gefreut und mussten alles unternehmen um dafür zu sorgen dass es weitergeht. Da jetzt auch viele Sponsoren mitziehen, können wir mit den Planungen für die nächsten Jahre beginnen. Wir sehen das als klaren Auftrag für die Zukunft an und haben jetzt einiges zu tun, “ sagte Geschäftsführer Christoph Schmidt. Die Ritter sehen sich dabei auch mit einer wirtschaftlichen Aufgabe konfrontiert. Zwar konnte der Etat erhöht werden, doch noch ist der Gesamtetat für die kommende Saison nicht zu 100% gedeckt. Dies wird eine der Herausforderungen für die kommenden Wochen und Monate werden. Die Organisationsstruktur der Ritter wird sich zudem verändern. Neben Geschäftsführer Christoph Schmidt installieren die Knights mit Bettina Schmauder eine zweite Geschäftsführerin. Die neue Doppelspitze steht vor vielen Aufgaben. Neues Personal für die Geschäftsstelle und ein hauptamtlicher Jugendkoordinator, aber auch die Zusammenstellung des Pro A-Kaders für die Saison 2017-18 sind dabei nur wenige von vielen Herausforderungen. "Der Fokus unserer Arbeit wird darauf ausgelegt sein, den Basketball in Kirchheim langfristig zu stärken. Dazu gehört eine professionelle Organisationsstruktur, Vermarktung und die enge Verknüpfung mit der Jugendabteilung, “ erklärte die neue Geschäftsführerin der Ritter.

Foto: Tanja Spindler