slogan

Kirchheim vor schwieriger Auswärtsaufgabe

03.11.2017


Am kommenden Sonntag geht’s für die Basketballer der Kirchheim Knights zu Aufsteiger Orange Academy Ulm. Bei den Nachwuchsspielern von Bundesligist ratiopharm Ulm treffen die Ritter auf den 14. der Tabelle. Neuzugang Toney McCray steht vor seinem Debut.


Die gute Nachricht segelte am späten Donnerstag ins Knights-Büro. Toney McCray darf bereits am Sonntag in Ulm mitwirken. „Die Freigabe aus Polen kam sehr früh. Alle Abläufe gingen reibungslos durch, weshalb es bereits für Sonntag reicht“, erklärte Geschäftsführer Christoph Schmidt. Ob und wie der 28-jährige US-Amerikaner eingesetzt wird liegt in der Hand von Knights-Trainer Anton Mirolybov, der nach dem Heimerfolg gegen Chemnitz bereits am Donnerstag seine Mannschaft zur nächsten Trainingseinheit versammelte. Denn das kommende Spiel wirkt zwar wie eine durchaus machbare Aufgabe, doch auf den zweiten Blick sind die Ulmer Nachwuchsspieler äußerst unangenehm. Mit David Krämer (20), Marcell Pongo (20), Joschka ferner (21) und Björn Rohwer (22) stehen vier Spieler im Team der Ulmer, die bereits Bundesligaluft schnuppern durften. Mit 14,3 Punkten führt Krämer das ausgeglichene interne Punkteranking der Orange Academy an. Trainer Daniel Jansson kann auf viele hoffnungsvolle Talente zurückgreifen, die von Routinier Nils Mittmann (38) auf dem Feld unterstützt werden. Das die beiden Trainer mit einer Überraschung auf sich warten ist nicht zu erwarten. Mirolybov und Jansson verbindet eine langjährige Freundschaft. Die beiden Trainer tauschen sich regelmäßig aus und kennen sich seit einigen Jahren. Unter der Teck herrscht nach dem Heimerfolg gegen Chemnitz Aufbruchsstimmung, doch Mirolybov warnt. „Der Sieg gegen Chemnitz war toll, aber wir müssen jetzt unsere Aufgabe in Ulm erledigen. Bei diesem Spiel kommt es auf unsere Einstellung an. Wenn wir nicht mit voller Energie ins Spiel gehen, werden uns diese Jungs zeigen was sie drauf haben. Das müssen wir sofort unterbinden und konzentriert unser Spiel spielen“, berichtet Mirolybov. Besonders auf eine Verbesserung der Wurfquote jenseits der Dreierlinie hoffen die Kirchheimer. Gegen Chemnitz gab es eine Quote von 4:21. „Wir haben mit Tim, Charles, Corban, Elijah und einigen andere sehr gute Schützen im Team. Die Jungs arbeiten hart an sich und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir uns in diesem Bereich verbessern werden“, gibt sich Mirolybov selbstbewusst. Spielbeginn ist am Sonntag in der Ulmer Kuhberghalle um 16 Uhr. Knights-Partner Bader-Reisen bietet einen Fanbus an. Unter www.bader-reisen.de können sich Fans der Knights zur Auswärtsfahrt anmelden.


 


Foto: Tanja Spindler