slogan

Kooperation für bessere Förderung im Basketball-Leistungssport

19.03.2018

MTV Stuttgart, BVH Esslingen, der VfL Kirchheim und die Knights unterzeichnen Kooperationsvereinbarung und gehen gemeinsam in die JBBL-Qualifikation.


Gemeinsam im Basketball mehr erreichen – in Zukunft werden der MTV Stuttgart, BVH Esslingen, der VfL Kirchheim und die Kirchheim Knights enger zusammenarbeiten. Die Clubs werden in einem ersten Schritt in den Altersklassen U14 und U16 eng kooperieren und mit einem Partnerschaftsmodell die Ausbildung talentierter Jugendlicher verbessern. Schon im Juni möchte die Spielgemeinschaft an der Qualifikation für die JBBL (Jugendbasketballbundesliga) teilnehmen und auch in der U14 möchte man mit einem konkurrenzfähigen U14-Team in die kommende Oberliga-Saison starten.


 „Die drei Basketballstandorte stehen alle vor den gleichen Herausforderungen“, resümiert Kirchheims Jugendkoordinator Frank Acheampong, der Initiator der Kooperation. „Aus einer guten Jugendarbeit heraus entwickeln wir junge Basketballtalente, die eine intensivere Förderung benötigen, um weiter zu kommen. Alleine aber kann keiner der Clubs den zusätzlichen Aufwand stemmen.“ Diese intensivere Betreuung in Bezug auf Trainer, Trainingseinheiten, individueller Förderung und Spieleinsätze soll nun durch das Kooperationsmodell möglich sein mit dem Ziel, in den höchsten Spielklassen der jeweiligen Altersklassen mitspielen und mithalten zu können.


Gemeinsam können die Clubs so Talenten eine hochwertige und anspruchsvolle Trainingsbetreuung anbieten und ihnen die nötige Weiterentwicklung und Förderung ermöglichen, ohne dass sie den Heimatverein wechseln müssen. Ein Trainerteam, das aus den besten Trainern der drei Clubs besteht, stimmt sich eng ab, Trainingseinheiten finden – auch aufgrund begrenzter Hallenkapazitäten - an mehreren Standorten statt. Die jungen Menschen verbleiben nach Möglichkeit in ihrer gewohnten Vereinsumgebung, erhalten aber in einer neuen Trainingsgruppe die nötigen Impulse, um auf einem höheren Leistungsniveau spielen zu können.


Ohne engagierte Eltern geht es jedoch nicht. „Wir sind zuversichtlich, dass auch unsere Eltern diese Kooperation unterstützen werden und die Vorteile für ihre Kinder sehen“, so Gabriella Benyei - die für die Jugendarbeit von BVH Esslingen verantwortlich zeichnet.


Mit dem MTV Stuttgart, der mit seinen Herren in der 1. Regionalliga spielt, und dem Pro A-Ligisten Kirchheim Knights sind gleich zwei Bausteine für einen Übergang in den Profibasketball bereits vorhanden.


Auch sind die drei Partner offen, in Zukunft weitere Vereine in die Kooperation aufzunehmen „Das Modell lebt von Partnerschaft und der Freude am gemeinsamen Erfolg“, findet Olaf Müller, Jugendwart des MTV Stuttgart, Abteilung Basketball.


Die Try-Outs für die JBBL-Mannschaft haben in den letzten beiden Wochen bereits stattgefunden. Nun ist es an Headcoach Frank Acheampong und seinen Trainerkollegen eine schlagkräftige Truppe auf die Qualifikation vorzubereiten.


Am 13. April findet das Try-Out für das Jugendoberliga-Team der Kooperation statt. Headcoach Cyril da Silva erwartet ab 17:15 Uhr engagierte Jungs aus der U14 in der FEG-Halle in Stuttgart. Weitere Informationen folgen auf den Homepages der Vereine und auf http://www.kirchheim-knights.de/young_knights.html.


Ansprechpartner für die Kooperation:


Frank Acheampong: frank.acheampong@kirchheim-knights.de, Tel. 0179/4608221


Foto (privat): Frank Acheampong (Kirchheim), Gabriella Benyei (Esslingen), Bettina Schmauder, Marco Wanzke (beide Kirchheim), Sergios Mangos (Esslingen), Olaf Müller, Torsten Böhringer (beide Stuttgart)