Tigers setzen sich gegen Ritter durch

15.09.2018

In einem sehr stark auf die Verteidigung ausgelegten Vorbereitungsspiel, mussten sich die Kirchheim Knights am Freitagabend dem Ligakonkurrenten aus Tübingen mit 65:57 geschlagen geben. Tim Koch mit 18 Punkten und Jalen Canty mit 14 Zählern sorgten für die offensiven Impulse auf der Seite der Ritter. Beide Teams starteten wackelig in die Partie. Viele einfach Gelegenheiten wurden liegen gelassen und so entwickelte sich schnell ein kampfbetontes Spielm, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und auf Augenhöhe agierten. Mit 13:12 aus Kirchheimer Sicht ging es in die erste Viertelpause. Ohne Kevin Wohlrath, Andi Kronhardt und Brian Wenzel angetreten, fehlten Trainer Parra auf den deutschen Positionen wichtige Spieler, sodass im zweiten Viertel ein kleiner Einbruch erfolgte. Mit 21:10 ging der zweite Abschnitt an die Gastgeber, die ihrerseits auf Elijah Allen verzichten mussten. Das dritte Viertel (18:18) und das Schlussviertel (16:15 für Kirchheim) wurden dann wieder sehr eng gestaltet. Knapp zwei Minuten vor Schluss waren die Knights auf vier Punkte dran, doch ein Dreier mit Ablauf der 24-Sekunden Uhr erhöhte den Rückstand, von dem sich die Teckstädter letztlich nicht mehr erholen konnten. „Wir haben heute einige gute Dinge gesehen, und einiges an dem wir arbeiten werden. Da wir mit sechs Profis und zwei Kooperationsspielern angetreten sind, muss man sagen das es ein recht ordentlicher Test gewesen ist,“ so die Kurzanalyse von Knights-Coach Mauro Parra. Das nächste Testspiel findet am Sonntag um 19 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte statt. Die Halle öffnet um 18 Uhr.

Es spielten: Abraha (0 Punkte), Canty (14), Koch (18), Rendleman (9), Daubner (4), Nicklaus (6), Goodwin (4), Graf (2, 8 Assists)

Foto: Tanja Spindler


    Impressum · Datenschutz

    Tigers setzen sich gegen Ritter durch

    15.09.2018

    In einem sehr stark auf die Verteidigung ausgelegten Vorbereitungsspiel, mussten sich die Kirchheim Knights am Freitagabend dem Ligakonkurrenten aus Tübingen mit 65:57 geschlagen geben. Tim Koch mit 18 Punkten und Jalen Canty mit 14 Zählern sorgten für die offensiven Impulse auf der Seite der Ritter. Beide Teams starteten wackelig in die Partie. Viele einfach Gelegenheiten wurden liegen gelassen und so entwickelte sich schnell ein kampfbetontes Spielm, bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und auf Augenhöhe agierten. Mit 13:12 aus Kirchheimer Sicht ging es in die erste Viertelpause. Ohne Kevin Wohlrath, Andi Kronhardt und Brian Wenzel angetreten, fehlten Trainer Parra auf den deutschen Positionen wichtige Spieler, sodass im zweiten Viertel ein kleiner Einbruch erfolgte. Mit 21:10 ging der zweite Abschnitt an die Gastgeber, die ihrerseits auf Elijah Allen verzichten mussten. Das dritte Viertel (18:18) und das Schlussviertel (16:15 für Kirchheim) wurden dann wieder sehr eng gestaltet. Knapp zwei Minuten vor Schluss waren die Knights auf vier Punkte dran, doch ein Dreier mit Ablauf der 24-Sekunden Uhr erhöhte den Rückstand, von dem sich die Teckstädter letztlich nicht mehr erholen konnten. „Wir haben heute einige gute Dinge gesehen, und einiges an dem wir arbeiten werden. Da wir mit sechs Profis und zwei Kooperationsspielern angetreten sind, muss man sagen das es ein recht ordentlicher Test gewesen ist,“ so die Kurzanalyse von Knights-Coach Mauro Parra. Das nächste Testspiel findet am Sonntag um 19 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte statt. Die Halle öffnet um 18 Uhr.

    Es spielten: Abraha (0 Punkte), Canty (14), Koch (18), Rendleman (9), Daubner (4), Nicklaus (6), Goodwin (4), Graf (2, 8 Assists)

    Foto: Tanja Spindler