slogan

SG Stuttgart Esslingen Kirchheim-U16er in Berlin

05.01.2019

Das neue Jahr 2019 startete für die Jungs der SG unter dem Motto:
„6 Spiele in 4 Tagen – Sightseeing Berlin“.


Am 02.01.2019 machten sich die U16er der Spielgemeinschaft SEK, die in Kirchheim zuhause sind, auf den Weg nach Berlin.


Mit einer klaren Ansage gewannen die U16er der SG Stuttgart Esslingen Kirchheim mit 72:49 Punkten das erste Spiel gegen die Marzahn Dragons. Nach einem guten Start in den Tag waren die Jungs noch in die Mercedes-Benz-Arena im Berliner Ortsteil Friedrichshain eingeladen, um sich das Eurocup-Spiel zwischen ALBA Berlin und dem französischen Vizemeister AC Monaco anzuschauen und die große Basketball-Bühne zu erleben. Ein fulminanter Auftakt in das neue Jahr gelang den Albatrossen mit einem souveränen Sieg mit 83:74 Punkten und somit den Start in die Top16-Runde des Eurocups.


Am darauffolgenden Tag reichte es trotz eines relativ ausgeglichenen Spiels, gegen die JBBL Mannschaft „DBV Charlottenburg“ mit 80:63 Punkten für die Gegner leider nicht zum Sieg. Um den U14ern der SG bei der Möglichkeit zum Einzug ins Halbfinale unterstützend zur Seite zu stehen, besuchten die U16er diese beim letzten Spiel des ALBA Berlin Wintercups.


Auch hier reichte es für die U14er unglücklicherweise, trotz der tatkräftigen Unterstützung durch die U16er, nicht zum Sieg. Daher mussten sie sich mit der Trostrunde zufriedengeben und dürfen sich daher nichtsdestotrotz über eine tolle und lehrreiche Erfahrung freuen.


Um dem Tag doch noch gut ausklingen zu lassen, durften sich alle gemeinsam unsere Bundeshauptstadt ansehen und sich einer spannenden und interessanten Sightseeing-Tour in Berlin annehmen.


Im fünften Spiel konnten sich die Jungs der SG nicht gegen das JBBL Farm-Team Rostock Seawolves durchsetzen und mussten sich mit 73:64 Punkten für das gegnerische Team, geschlagen geben.


Um unsere Profis in der ProA am Samstag, 05.01.2019 tatkräftig zu unterstützen, nahm die SG mit Ihren Head Coaches Frank Acheampong und Cyrill da Silva den 2 ½ stündigen Weg von Berlin nach Rostock zur Rostocker Stadthalle auf sich. Mit einem knappen 85:82  haben sich die Kirchheim Knights im Spiel gegen die Rostock Seawolves nach großem Kampf und Double-Overtime denkbar unglücklich geschlagen geben müssen. Trotz der Niederlage der Kirchheimer Profis nahm die Exkursion einen runden Abschluss mit der gemeinsamen Rückfahrt der SG mit den „Großen“ der Kirchheim Knights.


Damit festigt sich nochmals die Grundidee der SG: zusammen hoffnungsvollen Talenten qualitativ hochwertige und professionelle Trainingsbedingungen und eine ebensolche Betreuung anzubieten, um das gesteckte Ziel, erfolgreichen Nachwuchs aus den eigenen Reihen auszubilden, in den jeweiligen Ligen ganz oben an der Spitze mitzuspielen und letztendlich in der Zukunft an den Profikader heranzuführen.