slogan
LigaLogo

Trainingsauftakt bei den Rittern

16.08.2019

Die Kirchheim Knights sind wie geplant in die Saisonvorbereitung gestartet. Zum Auftakt in der Sporthalle Stadtmitte waren alle Spieler mit an Bord. Nach den ersten Leistungstests und medizinischen Untersuchungen folgte zunächst ein Team Barbecue mit den Offiziellen des Clubs, bevor es dann am vergangenen Dienstagmorgen zur ersten Konditionseinheit ging.


 


Bereits am Sonntag trafen mit Jalan McCloud, Keith Rendleman und Erik Durham die letzten Spieler in Kirchheim ein. Mitch Hahn kam bereits am Freitag zuvor. Zunächst ging es für die Rittertruppe am Montagmorgen nach Fellbach. Dort wurden die Ritter beim Leistungstest im Fitnessclub Fellbach unter die Lupe genommen. „Unterm Strich sind die Werte in der Breite besser wie im Vorjahr. Natürlich gibt es Bereiche in denen sich die Spieler verbessern müssen, aber dazu sind die Tests ja auch da,“ erklärte Knights-Geschäftsführer Christoph Schmidt. Besonders erfreut war man über Keith Rendleman. Der US-Amerikaner hatte im Sommer einen mehrtägigen Krankenhausaufenthalt, nachdem es nach einer Zahnoperation zu einer Infektion kam und der sympathische Center innerhalb kurzer Zeit etwas an Gewicht verlor und auch in den Wochen danach mit den Folgen zu kämpfen hatte. „Man konnte sehen das Keith anschließend gut gearbeitet hat. Er ist zwar nicht in Topform, aber auch seine Werte waren besser wie im vergangenen August, was für uns eine Erleichterung war,“ so Schmidt.


 


Nach den Tests fand dann das erste Teammeeting statt, in dem die neuen Ritter über administrative Dinge informiert wurden, bevor sich die neuformierte Truppe auf einen Erkundungsgang durch Kirchheim aufmachte. Angeführt von Geschäftsführerin Bettina Schmauder und Gesellschafter Karl Bantlin besuchten die Basketballer einige Sponsoren in der Innenstadt. Den Schlusspunkt eines ereignisreichen Tages setzte das Willkommens Barbecue, das kurzerhand zur Geburtagsfeier umfunktioniert wurde. Shooting Guard Erik Durham feierte seinen 25.Geburtstag. Im Mietloft trafen sich Verantwortliche, Spieler und das Team rund um das Team zum Kennenlernen. „Es war ein sehr schöner Abend in einer tollen Runde. Ich glaube es haben sich alle sehr wohlgefühlt. Die Chemie scheint zu stimmen,“ so Schmidt. Kulinarisch verwöhnt wurde die Ritterfamilie von Kitchen Confidential aus Kirchheim.


 


Trainingsstart am Dienstagmorgen   


 


Die erste Einheit der Vorbereitung leitete Athletik-Trainer David Michalczyk am darauffolgenden Morgen. Aufgrund des Regens musste die erste Einheit vom Stadion in die Halle verlegt werden. Der ehemalige Ritter versammelte die Knights-Akteure zu früher Stunde in der Sporthalle Stadtmitte und gab den Spielern in einer intensiven Einheit einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Wochen. Am Abend übernahm dann Cheftrainer Mauro Parra. „Der eine oder andere Spieler hat noch Nachholbedarf, aber insgesamt machen die Jungs einen sehr guten Eindruck. Viele sind in guter Frühform und die Jungs verstehen sich untereinander. Wir werden die nächsten Tage und Wochen hart arbeiten,“ erklärte Knights-Coach Mauro Parra.


 


Schrecksekunde im Training


 


Den ersten Schock mussten Parra und Schmidt bereits in der zweiten Einheit verdauen. Point Guard Hoffnung Jalan McCloud rutschte auf einer feuchten Stelle aus und verdrehte sich das Knie und musste das Training beenden. Erst eine Untersuchung beim Arzt sorgte für Entwarnung. „Wir haben in den letzten Monaten viel über Regeneration und Prävention gesprochen und viele Dinge ans Laufen gebracht. Dann hast du die zweite Einheit und sowas passiert. Natürlich denkt man sofort, dass es schon wieder los geht. Wir sind enorm erleichtert, dass er nur wenige Tage aussetzen muss,“ so Schmidt


 


Öffentliches Training am Sonntag



Für Kirchheims Basketballfans ergibt sich am Sonntag die erste Möglichkeit einen Eindruck der neuen Rittertruppe zu gewinnen. Um 18 Uhr öffnen die Türen der Sporthalle Stadtmitte zum öffentlichen Training. Wie im Vorjahr werden Hallensprecher Daniel Zirn und Coach Parra durch ca. 45 Minuten Training führen und etwas zu den Spielern berichten. Anschließend haben Fans die Möglichkeit für ein persönliches Kennenlernen und Fotos. Der Eintritt ist frei.