slogan
LigaLogo

Durham bittet um Vertragsauflösung

08.10.2019

 

Die Kirchheim Knights und Shooting Guard Erik Durham gehen ab sofort getrennte Wege. Der 24-jährige US-Amerikaner bat die Verantwortlichen der Knights am Sonntag um eine Vertragsauflösung. Durham wird bereits am Mittwoch in die USA zurückkehren. Die Ritter suchen nach Ersatz.

 

 

In drei Spielen im Rittertrikot erzielte Durham im Schnitt acht Punkte und gehörte besonders in den ersten beiden Spielen zu den positiven Lichtblicken. Als Erklärung gab der Scharfschütze an, dass er bereits in den vergangenen Monaten mit dem Gedanken gespielt habe, seine Karriere zu beenden, da die Motivation und Freude am Leistungssport für ihn nicht mehr gegeben sei. „Eriks Wunsch hat uns ziemlich überrascht. Wir hatten ein langes und emotionales Gespräch. Seine Entscheidung verdient Respekt, da er sehr ehrlich war. Man konnte in Leverkusen sehen, das mit ihm etwas nicht stimmt und wir brauchen jetzt Spieler, die sich für den Club zerreißen, daher war es für ihn, wie auch für uns das absolut Richtige mit offenen Karten zu spielen und auf uns zuzukommen,“ erklärte Geschäftsführer Chris Schmidt. „Erik hat sich stets sehr fair verhalten und im Training sein Maximum gegeben. Ich wünsche Ihm alles Gute für die Zukunft,“ ergänzte Head-Coach Parra.

Durham wird bereits gegen Schalke nicht mehr im Ritterkader stehen und am Mittwoch in die USA zurückkehren. Unter der Teck begibt man sich derweil auf Ersatzsuche.

 

Foto: Tanja Spindler