Europäisches Flair unter der Teck

21.08.2020

Die Kirchheim Knights verpflichten mit Karlo Miksic einen weiteren Point Guard. Der  22-jährige Kroate folgt Head-Coach Igor Perovic von Elchingen nach Kirchheim und soll gemeinsam mit Nico Brauner in der kommenden Saison die Geschicke des Knights-Teams lenken. Neben dem Franzosen Tidjan Keita ist Miksic bereits der zweite europäische Neuzugang im Ritterteam.

 

Etwas ruhig geworden war es um die Kaderplanungen der Kirchheim Knights für die BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2020/2021 in den letzten Wochen. Nachdem nun endgültig feststeht, dass Mitte Oktober gestartet wird, nehmen auch die Personalplanungen wieder an Fahrt auf. Noch drei Positionen sind unter der Teck zu besetzen und hinter die erste Position wurde nun ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit Karlo Miksic verpflichten die Ritter den Wunschkandidaten von Trainer Perovic, der bereits in der vergangenen Saison gemeinsam mit Miksic die Elchinger Basketballer zu einer tollen Saison geführt hatte. „Karlo ist ein selbstloser Spieler, der nach dem richtigen Play zur richtigen Zeit sucht und den Fokus darauf legt, seine Mitspieler in Szene zu setzen. Er sucht weniger den Abschluss, sondern mehr den richtigen Pass, ist aber dennoch ein guter Distanzschütze. In der Defensive ist er immer mit vollem Einsatz dabei und geht voran. Er führt seine Mannschaft mit der richtigen Einstellung. Wir verfügen über sehr talentierte Spieler und haben nach einem Guard gesucht, der weiß wie man die Stärken unserer Jungs einsetzt, “ sagte Geschäftsführer Chris Schmidt über den Neuzugang. Mit 10,6 Punkten (37% Dreierquote) und 5,0 Assists lieferte der Kroate in der ProB eher unauffällige Statistiken auf, leistete jedoch einen erheblichen Beitrag zum Mannschaftserfolg. Erfahrungen sammelte Miksic bereits zuvor in der kroatischen Premijer Liga für Gorica, wo er im Schnitt sechs Zähler bei einer Dreierquote von 45% erzielen konnte. „Karlo ist ein sehr intelligenter Spieler, der auf dem Parkett das Team führt und leitet. Er ist ein sehr guter Distanzschütze, exzellenter Passgeber und verteidigt sehr klug und engagiert. Das haben wir für diese Position gesucht, “ berichtet Perovic. Mit 1,92m verfügt der Guard zudem über ein Gardemaß für diese Position. Auch er soll einen Beitrag dazu leisten, die Schwachstelle der vergangenen Saison, dass Rebounding, auszumerzen. Der geplante Trainingsstart ist der 7. September, doch bereits kommende Woche starten die Knights mit einem optionalen Trainingsprogramm, an dem auch Miksic und Tidjan Keita teilnehmen werden. „Ich freue mich sehr auf die kommende Saison. Ich möchte den nächsten Entwicklungsschritt gehen und als mich Igor angerufen hat habe ich keine Sekunde gezögert. Er hat mir viel von Kirchheim, dem Club und dem Umfeld berichtet. Das hat mir sehr gefallen und ich bin sehr gespannt. Das so viele Spieler aus dem Vorjahr bleiben spricht ohnehin für sich selbst. Ich kann es kaum erwarten das es los geht und freue mich kommende Woche in Kirchheim anzukommen, “ sagte Miksic, der derzeit noch in Zagreb weilt.

 

Keine weiteren Rückkehrer

 

Die Ritter planen noch zwei weitere Positionen zu besetzen. Darunter die Position des Centers und des Combo-Guards. Bereits jetzt steht fest, dass neben Dajuan Graf, der in der kommenden Saison in der Ukraine spielen wird, auch Jalan McCloud und Keith Rendleman nicht unter die Teck zurückkehren werden. „Jalan hat außergewöhnliches Talent und Fähigkeiten, aber wir suchen einen anderen Spielertypen mit anderer Einstellung. Bei Keith konnten wir trotz aller Anstrengungen nicht den finanziellen Rahmen schaffen, um eine weitere Zusammenarbeit möglich zu machen. Es ist sehr selten in unserer Branche, dass man über einen so langen Zeitraum zusammen arbeitet. Er ist ein toller Spieler und ein besonderer Mensch. Er wird in Kirchheim immer ein gern gesehener Gast sein. Wir wünschen Beiden das Beste für ihre sportliche und private Zukunft, “ so Schmidt.

 

 

Kader: Karlo Miksic, Till Pape, Andi Nicklaus, Andi Kronhardt, Tim Koch, Nico Brauner, Kevin Wohlrath, Tidjan Keita

 

 

 

 

 


    Impressum · Datenschutz

    Europäisches Flair unter der Teck

    21.08.2020

    Die Kirchheim Knights verpflichten mit Karlo Miksic einen weiteren Point Guard. Der  22-jährige Kroate folgt Head-Coach Igor Perovic von Elchingen nach Kirchheim und soll gemeinsam mit Nico Brauner in der kommenden Saison die Geschicke des Knights-Teams lenken. Neben dem Franzosen Tidjan Keita ist Miksic bereits der zweite europäische Neuzugang im Ritterteam.

     

    Etwas ruhig geworden war es um die Kaderplanungen der Kirchheim Knights für die BARMER 2. Basketball Bundesliga Saison 2020/2021 in den letzten Wochen. Nachdem nun endgültig feststeht, dass Mitte Oktober gestartet wird, nehmen auch die Personalplanungen wieder an Fahrt auf. Noch drei Positionen sind unter der Teck zu besetzen und hinter die erste Position wurde nun ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit Karlo Miksic verpflichten die Ritter den Wunschkandidaten von Trainer Perovic, der bereits in der vergangenen Saison gemeinsam mit Miksic die Elchinger Basketballer zu einer tollen Saison geführt hatte. „Karlo ist ein selbstloser Spieler, der nach dem richtigen Play zur richtigen Zeit sucht und den Fokus darauf legt, seine Mitspieler in Szene zu setzen. Er sucht weniger den Abschluss, sondern mehr den richtigen Pass, ist aber dennoch ein guter Distanzschütze. In der Defensive ist er immer mit vollem Einsatz dabei und geht voran. Er führt seine Mannschaft mit der richtigen Einstellung. Wir verfügen über sehr talentierte Spieler und haben nach einem Guard gesucht, der weiß wie man die Stärken unserer Jungs einsetzt, “ sagte Geschäftsführer Chris Schmidt über den Neuzugang. Mit 10,6 Punkten (37% Dreierquote) und 5,0 Assists lieferte der Kroate in der ProB eher unauffällige Statistiken auf, leistete jedoch einen erheblichen Beitrag zum Mannschaftserfolg. Erfahrungen sammelte Miksic bereits zuvor in der kroatischen Premijer Liga für Gorica, wo er im Schnitt sechs Zähler bei einer Dreierquote von 45% erzielen konnte. „Karlo ist ein sehr intelligenter Spieler, der auf dem Parkett das Team führt und leitet. Er ist ein sehr guter Distanzschütze, exzellenter Passgeber und verteidigt sehr klug und engagiert. Das haben wir für diese Position gesucht, “ berichtet Perovic. Mit 1,92m verfügt der Guard zudem über ein Gardemaß für diese Position. Auch er soll einen Beitrag dazu leisten, die Schwachstelle der vergangenen Saison, dass Rebounding, auszumerzen. Der geplante Trainingsstart ist der 7. September, doch bereits kommende Woche starten die Knights mit einem optionalen Trainingsprogramm, an dem auch Miksic und Tidjan Keita teilnehmen werden. „Ich freue mich sehr auf die kommende Saison. Ich möchte den nächsten Entwicklungsschritt gehen und als mich Igor angerufen hat habe ich keine Sekunde gezögert. Er hat mir viel von Kirchheim, dem Club und dem Umfeld berichtet. Das hat mir sehr gefallen und ich bin sehr gespannt. Das so viele Spieler aus dem Vorjahr bleiben spricht ohnehin für sich selbst. Ich kann es kaum erwarten das es los geht und freue mich kommende Woche in Kirchheim anzukommen, “ sagte Miksic, der derzeit noch in Zagreb weilt.

     

    Keine weiteren Rückkehrer

     

    Die Ritter planen noch zwei weitere Positionen zu besetzen. Darunter die Position des Centers und des Combo-Guards. Bereits jetzt steht fest, dass neben Dajuan Graf, der in der kommenden Saison in der Ukraine spielen wird, auch Jalan McCloud und Keith Rendleman nicht unter die Teck zurückkehren werden. „Jalan hat außergewöhnliches Talent und Fähigkeiten, aber wir suchen einen anderen Spielertypen mit anderer Einstellung. Bei Keith konnten wir trotz aller Anstrengungen nicht den finanziellen Rahmen schaffen, um eine weitere Zusammenarbeit möglich zu machen. Es ist sehr selten in unserer Branche, dass man über einen so langen Zeitraum zusammen arbeitet. Er ist ein toller Spieler und ein besonderer Mensch. Er wird in Kirchheim immer ein gern gesehener Gast sein. Wir wünschen Beiden das Beste für ihre sportliche und private Zukunft, “ so Schmidt.

     

     

    Kader: Karlo Miksic, Till Pape, Andi Nicklaus, Andi Kronhardt, Tim Koch, Nico Brauner, Kevin Wohlrath, Tidjan Keita