Ritter treffen auf Leverkusen

01.04.2021

Am kommenden Samstag treten die Kirchheimer Zweitligabasketballer zur letzten Auswärtsfahrt der regulären Saison an. Zum 27. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga geht’s für die Teckstädter zu den Giants nach Leverkusen. Der Tabellenfünfte hat in dieser Spielzeit erst ein Heimspiel verloren und geht als Favorit in die Partie.

Einzig dem Aufstiegskandidaten aus Jena ist es bislang gelungen in der Arena von Leverkusen zwei Punkte mitzunehmen. Alle anderen Teams scheiterten bislang. Das 72:65 vom 8.November 2020 stellt die letzte Niederlage der Giants zuhause dar. Beinahe sechs Monate lang dominierte die Mannschaft von Trainer Hansi Gnad ihre Gegner. Darunter Schwergewichte wie Rostock und Heidelberg, die ebenfalls im Rheinland das Nachsehen hatten. Die Folge ist der fünfte Platz in der eng gestaffelten Tabelle der ProA. Die dominante Heimbilanz zog sich bereits in den beiden Spielzeiten zuvor durch die Bilanz der Leverkusener. Auch in den Spielzeiten 19/20 und 18/19 mussten sich die Giants nur vereinzelt geschlagen geben und gelten daher als heimstärkste Truppe der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Mit intensivem Spiel gehen die Giants regelmäßig zu Werke. Der bundesligaerfahrene Point Guard Haris Hujic ist Denker und Lenker im Team der Rheinländer. Mit 16,1 Punkten im Schnitt führt er seine Mannschaft an. Ihm zur Seite steht mit JJ Mann ein erfahrener US-Amerikaner, der ebenfalls mit allen Wassern gewaschen ist und schon so manches Spiel für seine Truppe drehen konnte. Unter den Körben sorgen Dennis Heinzmann, Marco Bacak und Eddy Edigin für Stabilität und Reboundstärke. Das Hinspiel in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte ging an die Teckstädter. Mit 88:71 konnten sich die Mannen von Head Coach Igor Perovic durchsetzen. Neben Topscorer Kyle Leufroy, dem 19 Zähler gelangen, performten Kevin Wohlrath (15), Till Pape (18) und Max Mahoney (16) stark. Eine enorm enge und aggressive Guard Verteidigung erzwang eine Vielzahl von Ballverlusten auf Leverkusener Seite. Doch beide Mannschaften haben sich seit diesem frühen Spiel verändert. Die Giants spielen nun kontrollierter und souveräner. „Leverkusen spielt eine tolle Saison. Sie verfügen über eine gute Balance zwischen Guards und Centern, kombiniert mit gefährlichen Distanzschützen. Insgesamt spielen sie sehr physisch und haben mit Hujic einen der besten Guards in der Liga. Er ist ihr Schlüsselspieler,“ erklärte Perovic. Für die Knights geht es nach zwei Niederlagen gegen Hagen und Bremerhaven darum wieder Stabilität ins eigene Spiel zu bringen. Besonders die Offensive strauchelte zuletzt. Spielbeginn in Leverkusen ist am Samstag um 19:30 Uhr. Das Spiel wird live über sportdeutschland.tv übertragen.

 

 

Foto: Tanja Spindler


    Impressum · Datenschutz

    Ritter treffen auf Leverkusen

    01.04.2021

    Am kommenden Samstag treten die Kirchheimer Zweitligabasketballer zur letzten Auswärtsfahrt der regulären Saison an. Zum 27. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga geht’s für die Teckstädter zu den Giants nach Leverkusen. Der Tabellenfünfte hat in dieser Spielzeit erst ein Heimspiel verloren und geht als Favorit in die Partie.

    Einzig dem Aufstiegskandidaten aus Jena ist es bislang gelungen in der Arena von Leverkusen zwei Punkte mitzunehmen. Alle anderen Teams scheiterten bislang. Das 72:65 vom 8.November 2020 stellt die letzte Niederlage der Giants zuhause dar. Beinahe sechs Monate lang dominierte die Mannschaft von Trainer Hansi Gnad ihre Gegner. Darunter Schwergewichte wie Rostock und Heidelberg, die ebenfalls im Rheinland das Nachsehen hatten. Die Folge ist der fünfte Platz in der eng gestaffelten Tabelle der ProA. Die dominante Heimbilanz zog sich bereits in den beiden Spielzeiten zuvor durch die Bilanz der Leverkusener. Auch in den Spielzeiten 19/20 und 18/19 mussten sich die Giants nur vereinzelt geschlagen geben und gelten daher als heimstärkste Truppe der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Mit intensivem Spiel gehen die Giants regelmäßig zu Werke. Der bundesligaerfahrene Point Guard Haris Hujic ist Denker und Lenker im Team der Rheinländer. Mit 16,1 Punkten im Schnitt führt er seine Mannschaft an. Ihm zur Seite steht mit JJ Mann ein erfahrener US-Amerikaner, der ebenfalls mit allen Wassern gewaschen ist und schon so manches Spiel für seine Truppe drehen konnte. Unter den Körben sorgen Dennis Heinzmann, Marco Bacak und Eddy Edigin für Stabilität und Reboundstärke. Das Hinspiel in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte ging an die Teckstädter. Mit 88:71 konnten sich die Mannen von Head Coach Igor Perovic durchsetzen. Neben Topscorer Kyle Leufroy, dem 19 Zähler gelangen, performten Kevin Wohlrath (15), Till Pape (18) und Max Mahoney (16) stark. Eine enorm enge und aggressive Guard Verteidigung erzwang eine Vielzahl von Ballverlusten auf Leverkusener Seite. Doch beide Mannschaften haben sich seit diesem frühen Spiel verändert. Die Giants spielen nun kontrollierter und souveräner. „Leverkusen spielt eine tolle Saison. Sie verfügen über eine gute Balance zwischen Guards und Centern, kombiniert mit gefährlichen Distanzschützen. Insgesamt spielen sie sehr physisch und haben mit Hujic einen der besten Guards in der Liga. Er ist ihr Schlüsselspieler,“ erklärte Perovic. Für die Knights geht es nach zwei Niederlagen gegen Hagen und Bremerhaven darum wieder Stabilität ins eigene Spiel zu bringen. Besonders die Offensive strauchelte zuletzt. Spielbeginn in Leverkusen ist am Samstag um 19:30 Uhr. Das Spiel wird live über sportdeutschland.tv übertragen.

     

     

    Foto: Tanja Spindler