Ritter treffen auf Eisbären

28.04.2021

Noch zwei Partien stehen in der Gruppenphase der Playoffs in der BARMER 2. Basketball Bundesliga an. Auf die Ritter warten die Duelle mit Bremerhaven und Schwenningen. Den Auftakt macht am Donnerstag die Auswärtspartie gegen die Eisbären. Bereits am Mittwoch begab sich die Rittertruppe auf den langen Weg in den hohen Norden.

 

Die Kirchheim Knights stecken mittendrin in den Playoffs der Saison 2020/2021. Nach vier gespielten Partien in der Gruppe zwei, stehen die Teckstädter mit zwei Siegen und zwei Niederlagen punktgleich mit Bremerhaven auf dem zweiten Platz. Angeführt wird die Gruppe von den MLP Academics Heidelberg (3:1). Im direkten Duell zwischen den Korbjägern und den Eisbären stellt sich nun die Frage, wer seine Hoffnungen auf das Finale am Leben erhält. Sollte sich Heidelberg im Duell gegen Schwenningen durchsetzen, wäre für den Verlierer eine Teilnahme am Finale bereits ausgeschlossen, da nur der Gruppensieger die Chance auf den Meistertitel erhält. „Unsere Ausgangslage hat sich nicht geändert. Wir wussten vor dem zweiten Spiel gegen Heidelberg das wir jetzt drei Finalspiele haben und alle gewinnen müssen, wenn wir um die Meisterschaft spielen wollen, “ erklärt Knights Geschäftsführer Chris Schmidt. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt, darunter das Spiel in Kirchheim, haben sich die Eisbären mit zwei Siegen gegen Schwenningen in der Gruppe zurückgemeldet. Im letzten Spiel gegen Schwenningen zeigte die Mannschaft von Head Coach Michael Mai dabei eine ausgewogene Teamleistung in der gleich sechs Spieler zweistellig punkten konnten. Für die Knights galt es nach dem emotionalen Spiel gegen Heidelberg die Kräfte zu sammeln, weshalb ganz oben auf der To Do Liste die Regeneration stand. An ein Training war nicht zu denken, weshalb die einzige Trainingseinheit vor der Partie am Mittwochabend in Bremerhaven stattfindet. Bereits am Tag vor dem Duell begab sich die Truppe um Kapitän Kevin Wohlrath auf die lange Fahrt nach Bremerhaven. Spielbeginn ist am Donnerstagabend um 19:30 Uhr. Das Spiel wird live auf sportdeutschland.tv übertragen.

 

 

Foto: Tanja Spindler

 

 


    Impressum · Datenschutz

    Ritter treffen auf Eisbären

    28.04.2021

    Noch zwei Partien stehen in der Gruppenphase der Playoffs in der BARMER 2. Basketball Bundesliga an. Auf die Ritter warten die Duelle mit Bremerhaven und Schwenningen. Den Auftakt macht am Donnerstag die Auswärtspartie gegen die Eisbären. Bereits am Mittwoch begab sich die Rittertruppe auf den langen Weg in den hohen Norden.

     

    Die Kirchheim Knights stecken mittendrin in den Playoffs der Saison 2020/2021. Nach vier gespielten Partien in der Gruppe zwei, stehen die Teckstädter mit zwei Siegen und zwei Niederlagen punktgleich mit Bremerhaven auf dem zweiten Platz. Angeführt wird die Gruppe von den MLP Academics Heidelberg (3:1). Im direkten Duell zwischen den Korbjägern und den Eisbären stellt sich nun die Frage, wer seine Hoffnungen auf das Finale am Leben erhält. Sollte sich Heidelberg im Duell gegen Schwenningen durchsetzen, wäre für den Verlierer eine Teilnahme am Finale bereits ausgeschlossen, da nur der Gruppensieger die Chance auf den Meistertitel erhält. „Unsere Ausgangslage hat sich nicht geändert. Wir wussten vor dem zweiten Spiel gegen Heidelberg das wir jetzt drei Finalspiele haben und alle gewinnen müssen, wenn wir um die Meisterschaft spielen wollen, “ erklärt Knights Geschäftsführer Chris Schmidt. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt, darunter das Spiel in Kirchheim, haben sich die Eisbären mit zwei Siegen gegen Schwenningen in der Gruppe zurückgemeldet. Im letzten Spiel gegen Schwenningen zeigte die Mannschaft von Head Coach Michael Mai dabei eine ausgewogene Teamleistung in der gleich sechs Spieler zweistellig punkten konnten. Für die Knights galt es nach dem emotionalen Spiel gegen Heidelberg die Kräfte zu sammeln, weshalb ganz oben auf der To Do Liste die Regeneration stand. An ein Training war nicht zu denken, weshalb die einzige Trainingseinheit vor der Partie am Mittwochabend in Bremerhaven stattfindet. Bereits am Tag vor dem Duell begab sich die Truppe um Kapitän Kevin Wohlrath auf die lange Fahrt nach Bremerhaven. Spielbeginn ist am Donnerstagabend um 19:30 Uhr. Das Spiel wird live auf sportdeutschland.tv übertragen.

     

     

    Foto: Tanja Spindler