Hygienekonzept

der VfL Kirchheim Knights zur Zulassung von Zuschauern in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte bei den Heimspielen in der 2. Basketball Bundesliga ProA

Letzte Aktualisierung: 14.09.2021

Für die Kirchheim Knights ist die Zulassung von Zuschauern in der Sporthalle Stadtmitte unerlässlich, damit die wirtschaftliche Existenz gesichert und die sportliche Vielfalt in Deutschland erhalten wird. Dieses Konzept soll den Sicherheitsstandard dokumentieren und aufzeigen, dass alle heute feststehenden Möglichkeiten zur Eindämmung des Infektionsgeschehens berücksichtigt sind und alles dafür getan wird, um die Veranstaltung so sicher wie möglich durchzuführen.

Die im folgenden dargestellten Aspekte und Handlungsfelder stellen dar, wie wir einen verantwortungsvollen und größtmöglich risikominimierenden Umgang mit dem COVID19 Virus bei unseren Spielen gewährleisten.

Im Fokus stehen dabei

  • die Reduzierung von Infektionsrisiken bei Zuschauern und Mitarbeitenden (hauptamtlich und ehrenamtlich) sowie
  • die Sicherstellung der Kontaktverfolgung im Falle von auftretenden Infektionen.

1. Allgemeine Präventionsmaßnahmen

Veränderte allgemeine Rahmenbedingungen bei den Heimspielen

Um das Infektionsrisiko unter den Zuschauern zu minimieren werden folgende neue Rahmenbedingungen für die Heimspiele der VfL Kirchheim Knights definiert:

  • Es gelten die sogenannten 3 Gs
    Das heißt, dass jeder Besucher entweder geimpft, genesen oder per Schnelltest getestet wurde. Dies wird bei allen Besuchern am Eingang vom Ordnungsdienst überprüft
  • Fügetestete Personen gilt: Ausschließlich Personen mit einem NEGATIVEN Schnelltest erhalten Einlass in die Halle
  • Jeder Besucher muss über die Verwendung der Luca-App die Rückverfolgung gewährleisten. Auch dies wird am Eingang überprüft
  • Aufstellen von Desinfektionsmitteln an den Eingängen, in den Toiletten und an weiteren dezentralen Stellen
  • Allgemeine Maskenpflicht für Zuschauer und Servicepersonal während des gesamten Aufenthaltes in der Sporthalle
  • Öffnung aller Notausgangstüren, sowie der Eingangstüren zur Durchlüftung in allen Viertelpausen und in der Halbzeit. Falls erforderlich auch während des Spiels

Die beschriebenen allgemeinen Rahmenbedingungen werden durch folgende Maßnahmen unterstützt bzw. konkretisiert:

2. Kommunikation mit den Behörden und Qualitätssicherung vor Ort

Hygienebeauftragte: Als Hygienebeauftrage sind benannt und beschult:

  • Christoph Schmidt (Geschäftsführer)
  • Bianca Baar (Marketing-Managerin)

Rund um den Spieltag ist immer ein Hygienebeauftragter vor Ort und fungiert als Ansprechpartner für Fans, Gäste und Mitarbeitende.

Kontakt zu Behörden: Der Austausch mit dem Gesundheitsamt wird regelmäßig stattfinden. Herr Wanzke (Stadtverwaltung Kirchheim/Teck) und Herr Schmidt werden sich regelmäßig zu den aktuellen Entwicklungen austauschen.

Download Kontaktdaten-Formular

Nach wie vor sind wir zur Kontakterhebung verpflichtet.
Wir arbeiten ausschließlich mit der Luca App zusammen. Vor Ort werden zum einfachen Scannen QR-Codes ausgehängt. Wer kein Smartphone besitzt, kann bequem von Zuhause aus das Formular am Spieltag ausfüllen: https://app.luca-app.de/contact-form/cd6a7970-f57d-4e5b-a14f-2e5c957c52fb

Alternativ steht Ihnen zum Download unser Kontaktformular zur Verfügung. Bringen Sie dies bitte ausgefüllt am Spieltag mit.

Formular als PDF herunterladen, ausdrucken und zum Spiel mitbringen.
Oder: Formular als Word-Datei (ausfüllbar) herunterladen, ausdrucken und zum Spiel mitbringen.

Quicklink: Formular als PDF

 

3. Informationspolitik

Am Spieltag: Ausführliche Beschilderung in der Halle und vor der Halle an den Eingängen. Informationsflyer an jedem Platz mit klar definierte Hygieneregeln (Hände desinfizieren, ständiges Tragen der Maske, Abstand halten wenn möglich).

Während des Spiels: Regelmäßige Durchsage des Hallensprechers mit Information zu den Hygienerichtlinien.

Bewerbung der Corona-Warn-App und der Luca-App: Regelmäßige Posts auf social media, der Knights-Homepage, sowie Informationen auf unserer Ticketingseite beim Ticketkauf werden zudem auf die Nutzung der Apps hinweisen.

4. Personal

Das eingesetzte Personal wird geschult und regelmäßig gesondert informiert. Auch die Mitarbeiter unterliegen den 3 G`s und werden vor jedem Spieltag überprüft.

Das Personal wird gezielt eingeteilt um Tätigkeitsbereiche in verschiedenen Hallenbereichen auszuschließen. Ein Stundenplan wird erstellt um Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Die Mitarbeitenden haben nur auf den für ihren Zweck begrenzten Arbeitsbereich Zugriff und halten sich in keinen anderen Bereichen der Halle auf.

Die Arbeitsbereiche werden regelmäßig desinfiziert.

5. An- und Abreise

  • Der Parkplatz vor der Sporthalle Stadtmitte steht ausschließlich VIP Sponsoren zur Verfügung. Die Anreise der restlichen Fans verteilt sich auf den Großraum Kirchheim. Hier gab es in der Vergangenheit auch bei über 1.000 Zuschauern bei einem Spiel keine Probleme oder große Ansammlungen von Personen.
  • Der Einlass in die Halle erfolgt mindestens eine Stunde vor Spielbeginn.

6. Eingänge/Einlass

  • Jeder Gast wird beim Einlass vom Ordnungsdienst bzw. der Eintrittskontrolle überprüft.
  • Wartebereiche werden vor der Halle (im Freien) erweitert. Die Wartebereiche sind ausschließlich im Außenbereich. Der Zwischendurchgang im Haupteingangsbereich ist nur für maximal zwei Personen, zusammen gehörende Gruppen oder Familien.
  • Beim Kontrolle durch den Ordnungsdienst anhand der geltenden Vorschriften
  • Symptomatische Personen dürfen den Veranstaltungsort nicht betreten
  • Tickets werden per Scanner kontaktlos ausgewertet
  • Alle Besucher desinfizieren sich beim Eingang in die Sportstätte die Hände
  • Information über die Maskenpflicht für alle Besucher

7. Zuschauerbereiche

  • Hygienestationen mit Desinfektionsmittel an Block-Zugängen mit entsprechenden Bodenmarkierungen
  • Erhöhte Hygieneanforderungen für sanitäre Einrichtungen. Bodenmarkierungen und Vorgabe von Wartebereichen (Warteschlange)
  • Raucherbereich außerhalb der Halle in gesondertem Bereich

8. Catering/Gastronomie Zuschauerbereich

  • Es gelten die generellen länderspezifischen/ kommunalen Anforderungen zur Absicherung von Gastronomie und Cateringbereichen.
  • Wartebereiche werden deutlich gekennzeichnetund nach Möglichkeit abseits von Laufwegen vorgerichtet
  • Speisen und Getränke werden gemäß den geltenden Anforderungen angeboten

9. VIP-Bereiche

  • Es gelten die länderspezifischen/ kommunalen Anforderungen der Speisegastronomie
  • Jeder VIP-Gast hat die Nutzung der Luca-App nachzuweisen
  • Der VIP-Raum wird durch Bildung von Gruppentischen (z.B. 4er- Sitz- oder Stehtische mit fest zugeteilten Plätzen) befüllt werden
  • VIP-Räume sind physisch von anderen Besuchern des Events abgegrenzt. Die VIP Bereiche werden ausreichend und regelmäßig belüftet
  • Getrennte Ein- und Ausgänge sind vorhanden und werden dementsprechend gekennzeichnet.
  • VIP-Catering erfolgt als Ausgabe(buffet). Alle Ausgaben (Getränke, Zusätze etc.) werden durch das Servicepersonal vorgenommen
  • Hygienespender werden ausreichend vorhanden sein
  • Hinweisschilder mit Verhaltensrichtlinien werden flächendeckend angebracht
  • Das Personal wird immer mit Handschuhen und Mund-Nasen-Schutz ausgestattet sein.

10. Ausgänge/Auslass

  • Separate und der Besucherzahl angemessene Ausgänge stehen zur Verfügung.

11. Rahmenprogramm/Kontakt von Spielern zu Zuschauern

  • Zu jedem Zeitpunkt wird der Sicherheitsabstand von Spielern zu Fans und Besuchern des Spiels gewährleistet.
  • Es gibt im Anschluss an das Spiel keine Möglichkeit für Autogramme
  • Das After-Game Programm (Stretching/Auslaufen) der Spieler erfolgt erst nachdem die Halle von mindestens 90% der Gäste verlassen wurde
     

Kontakt/Weitere Rückfragen bitte an:
Christoph Schmidt
c.schmidt@kirchheim-knights.de


Impressum · Datenschutz

Hygienekonzept

der VfL Kirchheim Knights zur Zulassung von Zuschauern in der Kirchheimer Sporthalle Stadtmitte bei den Heimspielen in der 2. Basketball Bundesliga ProA

Letzte Aktualisierung: 14.09.2021

Für die Kirchheim Knights ist die Zulassung von Zuschauern in der Sporthalle Stadtmitte unerlässlich, damit die wirtschaftliche Existenz gesichert und die sportliche Vielfalt in Deutschland erhalten wird. Dieses Konzept soll den Sicherheitsstandard dokumentieren und aufzeigen, dass alle heute feststehenden Möglichkeiten zur Eindämmung des Infektionsgeschehens berücksichtigt sind und alles dafür getan wird, um die Veranstaltung so sicher wie möglich durchzuführen.

Die im folgenden dargestellten Aspekte und Handlungsfelder stellen dar, wie wir einen verantwortungsvollen und größtmöglich risikominimierenden Umgang mit dem COVID19 Virus bei unseren Spielen gewährleisten.

Im Fokus stehen dabei

  • die Reduzierung von Infektionsrisiken bei Zuschauern und Mitarbeitenden (hauptamtlich und ehrenamtlich) sowie
  • die Sicherstellung der Kontaktverfolgung im Falle von auftretenden Infektionen.

1. Allgemeine Präventionsmaßnahmen

Veränderte allgemeine Rahmenbedingungen bei den Heimspielen

Um das Infektionsrisiko unter den Zuschauern zu minimieren werden folgende neue Rahmenbedingungen für die Heimspiele der VfL Kirchheim Knights definiert:

  • Es gelten die sogenannten 3 Gs
    Das heißt, dass jeder Besucher entweder geimpft, genesen oder per Schnelltest getestet wurde. Dies wird bei allen Besuchern am Eingang vom Ordnungsdienst überprüft
  • Fügetestete Personen gilt: Ausschließlich Personen mit einem NEGATIVEN Schnelltest erhalten Einlass in die Halle
  • Jeder Besucher muss über die Verwendung der Luca-App die Rückverfolgung gewährleisten. Auch dies wird am Eingang überprüft
  • Aufstellen von Desinfektionsmitteln an den Eingängen, in den Toiletten und an weiteren dezentralen Stellen
  • Allgemeine Maskenpflicht für Zuschauer und Servicepersonal während des gesamten Aufenthaltes in der Sporthalle
  • Öffnung aller Notausgangstüren, sowie der Eingangstüren zur Durchlüftung in allen Viertelpausen und in der Halbzeit. Falls erforderlich auch während des Spiels

Die beschriebenen allgemeinen Rahmenbedingungen werden durch folgende Maßnahmen unterstützt bzw. konkretisiert:

2. Kommunikation mit den Behörden und Qualitätssicherung vor Ort

Hygienebeauftragte: Als Hygienebeauftrage sind benannt und beschult:

  • Christoph Schmidt (Geschäftsführer)
  • Bianca Baar (Marketing-Managerin)

Rund um den Spieltag ist immer ein Hygienebeauftragter vor Ort und fungiert als Ansprechpartner für Fans, Gäste und Mitarbeitende.

Kontakt zu Behörden: Der Austausch mit dem Gesundheitsamt wird regelmäßig stattfinden. Herr Wanzke (Stadtverwaltung Kirchheim/Teck) und Herr Schmidt werden sich regelmäßig zu den aktuellen Entwicklungen austauschen.

Download Kontaktdaten-Formular

Nach wie vor sind wir zur Kontakterhebung verpflichtet.
Wir arbeiten ausschließlich mit der Luca App zusammen. Vor Ort werden zum einfachen Scannen QR-Codes ausgehängt. Wer kein Smartphone besitzt, kann bequem von Zuhause aus das Formular am Spieltag ausfüllen: https://app.luca-app.de/contact-form/cd6a7970-f57d-4e5b-a14f-2e5c957c52fb

Alternativ steht Ihnen zum Download unser Kontaktformular zur Verfügung. Bringen Sie dies bitte ausgefüllt am Spieltag mit.

Formular als PDF herunterladen, ausdrucken und zum Spiel mitbringen.
Oder: Formular als Word-Datei (ausfüllbar) herunterladen, ausdrucken und zum Spiel mitbringen.

Quicklink: Formular als PDF

 

3. Informationspolitik

Am Spieltag: Ausführliche Beschilderung in der Halle und vor der Halle an den Eingängen. Informationsflyer an jedem Platz mit klar definierte Hygieneregeln (Hände desinfizieren, ständiges Tragen der Maske, Abstand halten wenn möglich).

Während des Spiels: Regelmäßige Durchsage des Hallensprechers mit Information zu den Hygienerichtlinien.

Bewerbung der Corona-Warn-App und der Luca-App: Regelmäßige Posts auf social media, der Knights-Homepage, sowie Informationen auf unserer Ticketingseite beim Ticketkauf werden zudem auf die Nutzung der Apps hinweisen.

4. Personal

Das eingesetzte Personal wird geschult und regelmäßig gesondert informiert. Auch die Mitarbeiter unterliegen den 3 G`s und werden vor jedem Spieltag überprüft.

Das Personal wird gezielt eingeteilt um Tätigkeitsbereiche in verschiedenen Hallenbereichen auszuschließen. Ein Stundenplan wird erstellt um Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Die Mitarbeitenden haben nur auf den für ihren Zweck begrenzten Arbeitsbereich Zugriff und halten sich in keinen anderen Bereichen der Halle auf.

Die Arbeitsbereiche werden regelmäßig desinfiziert.

5. An- und Abreise

  • Der Parkplatz vor der Sporthalle Stadtmitte steht ausschließlich VIP Sponsoren zur Verfügung. Die Anreise der restlichen Fans verteilt sich auf den Großraum Kirchheim. Hier gab es in der Vergangenheit auch bei über 1.000 Zuschauern bei einem Spiel keine Probleme oder große Ansammlungen von Personen.
  • Der Einlass in die Halle erfolgt mindestens eine Stunde vor Spielbeginn.

6. Eingänge/Einlass

  • Jeder Gast wird beim Einlass vom Ordnungsdienst bzw. der Eintrittskontrolle überprüft.
  • Wartebereiche werden vor der Halle (im Freien) erweitert. Die Wartebereiche sind ausschließlich im Außenbereich. Der Zwischendurchgang im Haupteingangsbereich ist nur für maximal zwei Personen, zusammen gehörende Gruppen oder Familien.
  • Beim Kontrolle durch den Ordnungsdienst anhand der geltenden Vorschriften
  • Symptomatische Personen dürfen den Veranstaltungsort nicht betreten
  • Tickets werden per Scanner kontaktlos ausgewertet
  • Alle Besucher desinfizieren sich beim Eingang in die Sportstätte die Hände
  • Information über die Maskenpflicht für alle Besucher

7. Zuschauerbereiche

  • Hygienestationen mit Desinfektionsmittel an Block-Zugängen mit entsprechenden Bodenmarkierungen
  • Erhöhte Hygieneanforderungen für sanitäre Einrichtungen. Bodenmarkierungen und Vorgabe von Wartebereichen (Warteschlange)
  • Raucherbereich außerhalb der Halle in gesondertem Bereich

8. Catering/Gastronomie Zuschauerbereich

  • Es gelten die generellen länderspezifischen/ kommunalen Anforderungen zur Absicherung von Gastronomie und Cateringbereichen.
  • Wartebereiche werden deutlich gekennzeichnetund nach Möglichkeit abseits von Laufwegen vorgerichtet
  • Speisen und Getränke werden gemäß den geltenden Anforderungen angeboten

9. VIP-Bereiche

  • Es gelten die länderspezifischen/ kommunalen Anforderungen der Speisegastronomie
  • Jeder VIP-Gast hat die Nutzung der Luca-App nachzuweisen
  • Der VIP-Raum wird durch Bildung von Gruppentischen (z.B. 4er- Sitz- oder Stehtische mit fest zugeteilten Plätzen) befüllt werden
  • VIP-Räume sind physisch von anderen Besuchern des Events abgegrenzt. Die VIP Bereiche werden ausreichend und regelmäßig belüftet
  • Getrennte Ein- und Ausgänge sind vorhanden und werden dementsprechend gekennzeichnet.
  • VIP-Catering erfolgt als Ausgabe(buffet). Alle Ausgaben (Getränke, Zusätze etc.) werden durch das Servicepersonal vorgenommen
  • Hygienespender werden ausreichend vorhanden sein
  • Hinweisschilder mit Verhaltensrichtlinien werden flächendeckend angebracht
  • Das Personal wird immer mit Handschuhen und Mund-Nasen-Schutz ausgestattet sein.

10. Ausgänge/Auslass

  • Separate und der Besucherzahl angemessene Ausgänge stehen zur Verfügung.

11. Rahmenprogramm/Kontakt von Spielern zu Zuschauern

  • Zu jedem Zeitpunkt wird der Sicherheitsabstand von Spielern zu Fans und Besuchern des Spiels gewährleistet.
  • Es gibt im Anschluss an das Spiel keine Möglichkeit für Autogramme
  • Das After-Game Programm (Stretching/Auslaufen) der Spieler erfolgt erst nachdem die Halle von mindestens 90% der Gäste verlassen wurde
     

Kontakt/Weitere Rückfragen bitte an:
Christoph Schmidt
c.schmidt@kirchheim-knights.de