Bekteshi verlängert Vertrag

06.06.2022

Der gebürtige Kirchheimer Besnik Bekteshi wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Knights tragen. Der 29-jährige Point Guard kehrte im vergangenen Sommer zu den Rittern zurück und absolvierte eine sehr gute Saison. Mit 10,3 Punkten pro Partie war er für den Leistungsschub der Teckstädter mitverantwortlich und gehörte zu den offensivstärksten deutschen Guards der Liga.

Nach einem verkorksten Saisonstart reagierten die Verantwortlichen der Knights im vergangenen Oktober schnell und justierten im Kader nach. Eine der Nachverpflichtungen war Besnik Bekteshi. Der Kirchheimer absolvierte bereits in den Wochen zuvor regelmäßig die Trainingseinheiten der Teckstädter und sorgte mit seinem unbekümmerten Spiel für die Wende der Kirchheimer Saison. Gleich in seinem zweiten Auftritt sorgte er mit 31 Zählern in Vechta für den ersten wichtigen Saisonsieg. Und auch in den Folgewochen zeigte Bekteshi sein ganzes Arsenal an Qualität. Einer etwas länger anhaltenden Schwächephase im Saisonverlauf folgte dann zur Mitte der Rückrunde wieder eine deutliche Leistungssteigerung. Beide Seiten signalisierten früh Interesse daran, die Zusammenarbeit weiter auszubauen.

„Kirchheim ist meine Heimatstadt. Ich bin hier eng verwurzelt und fühle mich wohl, deshalb war für mich klar, dass ich hierbleiben möchte,“ so Bekteshi, der mittlerweile in Ludwigsburg neben der Basketballkarriere Lehramt studiert. Der 1,91 m große Guard kann sowohl auf der Point Guard Position, wie auch auf den Flügelpositionen eingesetzt werden. Diese Variabilität macht ihn umso wertvoller.

„Besnik ist in der Lage, zu jeder Zeit ein Spiel offensiv zu entscheiden, da er sofort heiß laufen kann. Defensiv erledigt er seine Aufgaben smart und intensiv. Man hat im vergangenen Sommer gesehen, wie hart er an sich gearbeitet hatte. Das hat ihn in die Position versetzt, diese Leistungen abzurufen und gesund zu bleiben. Für ihn ist die körperliche Verfassung ganz entscheidend,“ sagte Knights Sportchef Chris Schmidt.

Mit 10,2 Punkten, bei sehr guten Wurfquoten (50% Zweier / 39% Dreier), dazu drei Assists pro Partie in der abgelaufenen Saison, hinterlegte der Kirchheimer seinen Wert für die Ritter. Bekteshi absolviert den Sommer über mit dem Coaching Staff um Igor Perovic ein Individualprogramm, um topfit in die kommende Saison zu starten.

„Besnik hatte eine gute Saison. In einigen Spielen war er der Schlüsselfaktor und hat uns zum Sieg geführt. Mit ihm auf dem Feld hat sich unsere Saison gedreht. Er ist sehr erfahren und kann auf beiden Guard Positionen spielen,“ sagte Knights Coach Igor Perovic über den Rückkehrer.

Weiterhin arbeiten die Knights daran, die deutschen Positionen für die kommende Saison zu besetzen. Die ausländischen Positionen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt besetzt.

Foto: Lisa Stricker


    Impressum · Datenschutz

    Bekteshi verlängert Vertrag

    06.06.2022

    Der gebürtige Kirchheimer Besnik Bekteshi wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Knights tragen. Der 29-jährige Point Guard kehrte im vergangenen Sommer zu den Rittern zurück und absolvierte eine sehr gute Saison. Mit 10,3 Punkten pro Partie war er für den Leistungsschub der Teckstädter mitverantwortlich und gehörte zu den offensivstärksten deutschen Guards der Liga.

    Nach einem verkorksten Saisonstart reagierten die Verantwortlichen der Knights im vergangenen Oktober schnell und justierten im Kader nach. Eine der Nachverpflichtungen war Besnik Bekteshi. Der Kirchheimer absolvierte bereits in den Wochen zuvor regelmäßig die Trainingseinheiten der Teckstädter und sorgte mit seinem unbekümmerten Spiel für die Wende der Kirchheimer Saison. Gleich in seinem zweiten Auftritt sorgte er mit 31 Zählern in Vechta für den ersten wichtigen Saisonsieg. Und auch in den Folgewochen zeigte Bekteshi sein ganzes Arsenal an Qualität. Einer etwas länger anhaltenden Schwächephase im Saisonverlauf folgte dann zur Mitte der Rückrunde wieder eine deutliche Leistungssteigerung. Beide Seiten signalisierten früh Interesse daran, die Zusammenarbeit weiter auszubauen.

    „Kirchheim ist meine Heimatstadt. Ich bin hier eng verwurzelt und fühle mich wohl, deshalb war für mich klar, dass ich hierbleiben möchte,“ so Bekteshi, der mittlerweile in Ludwigsburg neben der Basketballkarriere Lehramt studiert. Der 1,91 m große Guard kann sowohl auf der Point Guard Position, wie auch auf den Flügelpositionen eingesetzt werden. Diese Variabilität macht ihn umso wertvoller.

    „Besnik ist in der Lage, zu jeder Zeit ein Spiel offensiv zu entscheiden, da er sofort heiß laufen kann. Defensiv erledigt er seine Aufgaben smart und intensiv. Man hat im vergangenen Sommer gesehen, wie hart er an sich gearbeitet hatte. Das hat ihn in die Position versetzt, diese Leistungen abzurufen und gesund zu bleiben. Für ihn ist die körperliche Verfassung ganz entscheidend,“ sagte Knights Sportchef Chris Schmidt.

    Mit 10,2 Punkten, bei sehr guten Wurfquoten (50% Zweier / 39% Dreier), dazu drei Assists pro Partie in der abgelaufenen Saison, hinterlegte der Kirchheimer seinen Wert für die Ritter. Bekteshi absolviert den Sommer über mit dem Coaching Staff um Igor Perovic ein Individualprogramm, um topfit in die kommende Saison zu starten.

    „Besnik hatte eine gute Saison. In einigen Spielen war er der Schlüsselfaktor und hat uns zum Sieg geführt. Mit ihm auf dem Feld hat sich unsere Saison gedreht. Er ist sehr erfahren und kann auf beiden Guard Positionen spielen,“ sagte Knights Coach Igor Perovic über den Rückkehrer.

    Weiterhin arbeiten die Knights daran, die deutschen Positionen für die kommende Saison zu besetzen. Die ausländischen Positionen werden erst zu einem späteren Zeitpunkt besetzt.

    Foto: Lisa Stricker