Basketballjugend: Der Knoten in der JBBL ist geplatzt

17.01.2023

Voller Tatendrang betrat das Team der VfL Kirchheim Knights in der Jugend-Basketball-Bundesliga am Sonntag gegen die HAKRO Merlins aus Crailsheim das Parkett. Von Beginn an spielte das Team um Headcoach Brian Wenzel aggressiv und konzentriert gegen einen ebenbürtigen Gegner. Sehr ausgeglichen endete dadurch das erste Viertel mit 23:23. Auch im zweiten Viertel zeigten sich die Kirchheimer stark in der Defensive und überzeugten durch mannschaftliche Geschlossenheit. Das Resultat: 38:41 für die jungen Kirchheimer Ritter zur Halbzeit. Nach der Pause schien sich dann das Blatt zu wenden. Die Zauberer aus Crailsheim spielten dynamischer als zuvor und mit größerer Treffsicherheit. So schmolz der Vorsprung zum Ende des dritten Viertels auf 65:63 für Kirchheim. Der zweite Heimsieg der Relegationsrunde schien in Gefahr. Doch die Kirchheimer Spieler zeigten Kampfgeist und hielten zusammen. Ein Fastbreak folgte dem anderen, die Defensive blieb stark. Der Lohn für den starken Auftritt: die VfL Kirchheim Knights gewannen 89:75 gegen die HAKRO Merlins Crailsheim. Nächste Woche wartet auswärts bereits die nächste Aufgabe auf die U16 gegen die bba Augsburg.

Keine Stunde später dann am selben Ort das Spiel der U19 der VfL Kirchheim Knights in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga. Wieder verlieren die Nachwuchsritter hier in einem schwierigen Spiel denkbar knapp und das, obwohl das Team um Brian Wenzel das Spiel eigentlich die ganze Zeit über in der Hand hatte. Ohne die wichtigen Stammspieler Seggio und Stief beginnen die VfL Kirchheim Knights das Spiel ruhig und konzentriert mit einer guten Defensive und gelingenden Offensivaktionen. Mit nur einem Punkt Rückstand endet das erste Viertel (14:15). Auch im zweiten Viertel kann die Kirchheimer Mannschaft an ihre konstante Leistung anknüpfen, wodurch sie mit 18:17 zur Halbzeit in Führung geht. Nach einer 50:46-Führung nach dem dritten Viertel sind es die Fehler in den letzten Sekunden, die dann im letzten Viertel die Niederlage der Kirchheimer Mannschaft besiegeln: 61:65 zeigt die Anzeigentafel zum Schluss. „Die Jungs haben Verantwortung übernommen und eigentlich ein gutes Spiel gezeigt“, so Brian Wenzel am Ende. Nun steht für die Mannschaft in der NBBL nach einer Woche Pause die Relegation an. Der Klassenerhalt ist das Ziel.

JBBL

 

Bariev (1), Böhm, Evmiridis (1), Boss Gallardo (3), Funk (20), Grausam (14), Karwath (2), Marcin (41), Moreno Kunz (3), Peissner (2), Schall (2)

NBBL

Bezler (6), Failenschmid (18), Josipovic (14), König, Marcin, Mounier (3), Paqarada (8), Sziede (2), Volz (8), Vukajiovic, Weißer (2)

 

Foto: Thimo König


    Impressum · Datenschutz

    Basketballjugend: Der Knoten in der JBBL ist geplatzt

    17.01.2023

    Voller Tatendrang betrat das Team der VfL Kirchheim Knights in der Jugend-Basketball-Bundesliga am Sonntag gegen die HAKRO Merlins aus Crailsheim das Parkett. Von Beginn an spielte das Team um Headcoach Brian Wenzel aggressiv und konzentriert gegen einen ebenbürtigen Gegner. Sehr ausgeglichen endete dadurch das erste Viertel mit 23:23. Auch im zweiten Viertel zeigten sich die Kirchheimer stark in der Defensive und überzeugten durch mannschaftliche Geschlossenheit. Das Resultat: 38:41 für die jungen Kirchheimer Ritter zur Halbzeit. Nach der Pause schien sich dann das Blatt zu wenden. Die Zauberer aus Crailsheim spielten dynamischer als zuvor und mit größerer Treffsicherheit. So schmolz der Vorsprung zum Ende des dritten Viertels auf 65:63 für Kirchheim. Der zweite Heimsieg der Relegationsrunde schien in Gefahr. Doch die Kirchheimer Spieler zeigten Kampfgeist und hielten zusammen. Ein Fastbreak folgte dem anderen, die Defensive blieb stark. Der Lohn für den starken Auftritt: die VfL Kirchheim Knights gewannen 89:75 gegen die HAKRO Merlins Crailsheim. Nächste Woche wartet auswärts bereits die nächste Aufgabe auf die U16 gegen die bba Augsburg.

    Keine Stunde später dann am selben Ort das Spiel der U19 der VfL Kirchheim Knights in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga. Wieder verlieren die Nachwuchsritter hier in einem schwierigen Spiel denkbar knapp und das, obwohl das Team um Brian Wenzel das Spiel eigentlich die ganze Zeit über in der Hand hatte. Ohne die wichtigen Stammspieler Seggio und Stief beginnen die VfL Kirchheim Knights das Spiel ruhig und konzentriert mit einer guten Defensive und gelingenden Offensivaktionen. Mit nur einem Punkt Rückstand endet das erste Viertel (14:15). Auch im zweiten Viertel kann die Kirchheimer Mannschaft an ihre konstante Leistung anknüpfen, wodurch sie mit 18:17 zur Halbzeit in Führung geht. Nach einer 50:46-Führung nach dem dritten Viertel sind es die Fehler in den letzten Sekunden, die dann im letzten Viertel die Niederlage der Kirchheimer Mannschaft besiegeln: 61:65 zeigt die Anzeigentafel zum Schluss. „Die Jungs haben Verantwortung übernommen und eigentlich ein gutes Spiel gezeigt“, so Brian Wenzel am Ende. Nun steht für die Mannschaft in der NBBL nach einer Woche Pause die Relegation an. Der Klassenerhalt ist das Ziel.

    JBBL

     

    Bariev (1), Böhm, Evmiridis (1), Boss Gallardo (3), Funk (20), Grausam (14), Karwath (2), Marcin (41), Moreno Kunz (3), Peissner (2), Schall (2)

    NBBL

    Bezler (6), Failenschmid (18), Josipovic (14), König, Marcin, Mounier (3), Paqarada (8), Sziede (2), Volz (8), Vukajiovic, Weißer (2)

     

    Foto: Thimo König