Die Erfolgsserie der U 14 SG SEK Oberliga Mannschaft hält an

04.02.2020

Ein spannendes U14 Oberliga Spiel sahen die Zuschauer am letzten Sonntag beim Heimspiel der SG SEK gegen die BG Tamm/Bietigheim.

Nach einem konzentrierten Start führte die Spielgemeinschaft in den ersten beiden Spielminuten schnell, doch Tamm/Bietigheim nutzte die körperliche Überlegenheit aus und konnte so bereits in der 8. Spielminute des ersten Viertels zum ersten Mal mit 12:15 in Führung gehen. Auch im zweiten Viertel hielten die Gäste aus Tamm/Bietigheim die SEK Jungs immer auf Abstand und konnten so den Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen. So gingen die Gäste mit einer 43:36 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel spielte die SG SEK weiter mit sehr hoher Intensität und kluger Verteidigung und konnte so das Blatt bis zur 27. Spielminute erstmals wieder wenden und mit 52:50 in Führung.

Bis zum letzten Viertel konnte sich dann keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Das junge SEK-Team schaffte es jedoch, die Intensität hoch zu halten und baute in den ersten 2 Minuten des letzten Viertel den Vorsprung mit 69:61 aus. In dieser Phase des Spiels merkte man den Kirchheimer Jungs an, dass drei wichtige Stammspieler fehlten. Durch konzentrierte intensive Verteidigung konnte der Vorsprung sogar bis 3 Minuten vor Spielende auf 80:67 ausgebaut werden. Alle Versuche der Gäste aus Tamm/Bietigheim, das Spiel noch zu drehen, nützt nichts. Die Spielgemeinschaft SEK U14 konnte die Gäste souverän auf Abstand halten. Siegte man am Ende das vierte Spiel in Folge verdient mit 89: 80. Besonders erfreulich ist die positive Entwicklung der Mannschaft in den letzten Spielwochen. Während man in der Hinrunde noch deutlich gegen Tamm/Bietigheim mit 17 Punkten verloren hatte, zeigte jetzt die Nachwuchsmannschaft der SG SEK, welches Potential in ihr steckt. Am nächsten Wochenende steht wieder ein Doppelspieltag gegen die Mannschaften aus Karlsbad und Heidelberg an, zu dem hoffentlich wieder alle Spieler antreten können. Die Spiele finden in Zuffenhausen statt.

Für die SG SEK spielten: Leitzinger (31 Punkte), Braun (21), Kempf (11), Bariev (7), Hoff (5), Kosor (5), Peissner (4), Kriszan (3), Funk (2), Merner


    Impressum · Datenschutz

    Die Erfolgsserie der U 14 SG SEK Oberliga Mannschaft hält an

    04.02.2020

    Ein spannendes U14 Oberliga Spiel sahen die Zuschauer am letzten Sonntag beim Heimspiel der SG SEK gegen die BG Tamm/Bietigheim.

    Nach einem konzentrierten Start führte die Spielgemeinschaft in den ersten beiden Spielminuten schnell, doch Tamm/Bietigheim nutzte die körperliche Überlegenheit aus und konnte so bereits in der 8. Spielminute des ersten Viertels zum ersten Mal mit 12:15 in Führung gehen. Auch im zweiten Viertel hielten die Gäste aus Tamm/Bietigheim die SEK Jungs immer auf Abstand und konnten so den Vorsprung auf sieben Punkte ausbauen. So gingen die Gäste mit einer 43:36 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel spielte die SG SEK weiter mit sehr hoher Intensität und kluger Verteidigung und konnte so das Blatt bis zur 27. Spielminute erstmals wieder wenden und mit 52:50 in Führung.

    Bis zum letzten Viertel konnte sich dann keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Das junge SEK-Team schaffte es jedoch, die Intensität hoch zu halten und baute in den ersten 2 Minuten des letzten Viertel den Vorsprung mit 69:61 aus. In dieser Phase des Spiels merkte man den Kirchheimer Jungs an, dass drei wichtige Stammspieler fehlten. Durch konzentrierte intensive Verteidigung konnte der Vorsprung sogar bis 3 Minuten vor Spielende auf 80:67 ausgebaut werden. Alle Versuche der Gäste aus Tamm/Bietigheim, das Spiel noch zu drehen, nützt nichts. Die Spielgemeinschaft SEK U14 konnte die Gäste souverän auf Abstand halten. Siegte man am Ende das vierte Spiel in Folge verdient mit 89: 80. Besonders erfreulich ist die positive Entwicklung der Mannschaft in den letzten Spielwochen. Während man in der Hinrunde noch deutlich gegen Tamm/Bietigheim mit 17 Punkten verloren hatte, zeigte jetzt die Nachwuchsmannschaft der SG SEK, welches Potential in ihr steckt. Am nächsten Wochenende steht wieder ein Doppelspieltag gegen die Mannschaften aus Karlsbad und Heidelberg an, zu dem hoffentlich wieder alle Spieler antreten können. Die Spiele finden in Zuffenhausen statt.

    Für die SG SEK spielten: Leitzinger (31 Punkte), Braun (21), Kempf (11), Bariev (7), Hoff (5), Kosor (5), Peissner (4), Kriszan (3), Funk (2), Merner