DBB und 2. Basketball Bundesliga verlängern Grundlagenvertrag bis Juni 2032

13.05.2022

Offizielle Pressemitteilung der BARMER 2. Basketball Bundesliga:

Aller guten Dinge sind drei! Der Deutsche Basketball Bund (DBB) und die BARMER 2. Basketball Bundesliga (ProA und ProB) haben den Grundlagenvertrag um mindestens zehn Jahre bis zum 30. Juni 2032 verlängert. Damit sind alle Grundlagenverträge zwischen dem DBB und den BasketballBundesligen für mindestens weitere zehn Jahre „unter Dach und Fach“. Zuvor waren bereits die Verträge mit der BBL und mit der DBBL verlängert worden.

Eine der wohl wichtigsten Neuerungen:

Mit dem neuen Grundlagenvertrag geht zudem eine Ligenerweiterung auf bis zu 18 ProA- und 28 ProB-Vereine einher. Durch die Ligenerweiterung soll im Bereich der Nachwuchsförderung eine Entwicklung junger, professioneller Spieler als Unterbau für die ProA, die BBL und die Nationalmannschaft gefördert werden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter: 

https://www.2basketballbundesliga.de/dbb-und-2-basketball-bundesliga-verlaengern-grundlagenvertrag-bis-juni-2032/

Intensive, konstruktive und zielführende Gespräche führten nun zu diesem positiven Ergebnis. Den neuen Vertrag unterzeichneten DBB-Präsident Ingo Weiss (2. v. re.), DBB-Vizepräsident Werner Lechner (re.), Christian Krings (Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga GmbH, Mitte), Daniel Müller (Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 2. Basketball Bundesliga e.V., 2. v. li.) und Thorsten Wünschmann (stell. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 2. Basketball Bundesliga e.V., li.) in Frankfurt a.M..

„Es freut mich sehr, dass wir unsere langjährige gute Zusammenarbeit mit der 2. Basketball Bundesliga fortsetzen können. Die 2. Basketball Bundesliga hat als ‚Sprungbrett‘ eine große Bedeutung vor allem für den Nachwuchs-Leistungssport. Ich sehe eine sehr gute Perspektive zu weiterem Wachstum. Durch die Verlängerung aller Grundlagenverträge besteht nun Planungssicherheit für viele weitere Jahre“, sagt DBB-Präsident Ingo Weiss.

„Die Verlängerung des Grundlagenvertrages über weitere mindestens 10 Jahre sind ein wichtiges Zeichen für die Weiterentwicklung und Professionalisierung der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Es freut uns somit sehr, dass wir nun langfristig Planungssicherheit haben und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem DBB langfristig fortgeführt wird“, sagt Christian Krings, Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga GmbH.

Foto: BARMER Liga

 


    Impressum · Datenschutz

    DBB und 2. Basketball Bundesliga verlängern Grundlagenvertrag bis Juni 2032

    13.05.2022

    Offizielle Pressemitteilung der BARMER 2. Basketball Bundesliga:

    Aller guten Dinge sind drei! Der Deutsche Basketball Bund (DBB) und die BARMER 2. Basketball Bundesliga (ProA und ProB) haben den Grundlagenvertrag um mindestens zehn Jahre bis zum 30. Juni 2032 verlängert. Damit sind alle Grundlagenverträge zwischen dem DBB und den BasketballBundesligen für mindestens weitere zehn Jahre „unter Dach und Fach“. Zuvor waren bereits die Verträge mit der BBL und mit der DBBL verlängert worden.

    Eine der wohl wichtigsten Neuerungen:

    Mit dem neuen Grundlagenvertrag geht zudem eine Ligenerweiterung auf bis zu 18 ProA- und 28 ProB-Vereine einher. Durch die Ligenerweiterung soll im Bereich der Nachwuchsförderung eine Entwicklung junger, professioneller Spieler als Unterbau für die ProA, die BBL und die Nationalmannschaft gefördert werden.

    Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter: 

    https://www.2basketballbundesliga.de/dbb-und-2-basketball-bundesliga-verlaengern-grundlagenvertrag-bis-juni-2032/

    Intensive, konstruktive und zielführende Gespräche führten nun zu diesem positiven Ergebnis. Den neuen Vertrag unterzeichneten DBB-Präsident Ingo Weiss (2. v. re.), DBB-Vizepräsident Werner Lechner (re.), Christian Krings (Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga GmbH, Mitte), Daniel Müller (Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 2. Basketball Bundesliga e.V., 2. v. li.) und Thorsten Wünschmann (stell. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 2. Basketball Bundesliga e.V., li.) in Frankfurt a.M..

    „Es freut mich sehr, dass wir unsere langjährige gute Zusammenarbeit mit der 2. Basketball Bundesliga fortsetzen können. Die 2. Basketball Bundesliga hat als ‚Sprungbrett‘ eine große Bedeutung vor allem für den Nachwuchs-Leistungssport. Ich sehe eine sehr gute Perspektive zu weiterem Wachstum. Durch die Verlängerung aller Grundlagenverträge besteht nun Planungssicherheit für viele weitere Jahre“, sagt DBB-Präsident Ingo Weiss.

    „Die Verlängerung des Grundlagenvertrages über weitere mindestens 10 Jahre sind ein wichtiges Zeichen für die Weiterentwicklung und Professionalisierung der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Es freut uns somit sehr, dass wir nun langfristig Planungssicherheit haben und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem DBB langfristig fortgeführt wird“, sagt Christian Krings, Geschäftsführer der 2. Basketball-Bundesliga GmbH.

    Foto: BARMER Liga